Möchte man sich ein Smartphone zulegen, spielt heutzutage die Marke allenfalls im Bereich Design und Qualität eine Rolle. Das benutzte Betriebssystem ist dabei oftmals das ausschlaggebend. Mit dem genutzten System fällt auch oftmals die Entscheidung zu einem dazugehörigen App-Store samt den Erweiterungsmöglichkeiten.

Auch die Bedienbarkeit und die Menüstruktur werden durch das benutzte OS beeinflusst. Auch muss das Potential des Systems in der Zukunft beachtet werden.

Zu den derzeit bekanntesten Betriebssystemen zählen:


Android

Google hat es geschafft mit Android in nur wenigen Monaten einen Weltmarktführer zu schaffen.

Wer Android benutzt kann auf über 500.000 Applikationen zugreifen. Bei so einer Zahl ist es fast schon klar das die die Apps von Google nur zum Teil oder gar nicht kontrolliert werden. Wer sich also eine Applikation herunterlädt, sollte sich davor genau das Feedback anderer Nutzer durchlesen und bei unbekannten Apps vorsichtig vorgehen.

Android überzeugt mit mehreren Startscreens und einer intuitiven und durchdachten Bedien-Oberfläche. Das Aufklapp-Menü sorgt für eine aktuelle Übersicht über Vorkommnisse, erhaltene Nachrichten und verpasste Anrufe. Auch Anfänger kommen mit Googles OS gut zurecht.

Je nach Hersteller kann jedoch Android unterschiedlich in Erscheinung treten, da die Anbieter oft eigene Oberflächen (User Interfaces) darüber setzen. Diese funktionieren wieder unterschiedlich in Verbindung mit der Android-Software.

Android ist dennoch für nahezu jeden Nutzer zu empfehlen. Es überzeugt in Flexibilität, Angebotsvielfalt und einer intuitiven Bedienbarkeit. Auch hat man eine sehr große Auswahl an unterschiedlichen Smartphones mit Android. Auch in Zukunft ist davon auszugehen, dass Googles Betriebssystem Marktführer bleibt.

Derzeitig aktuell ist die Android-Version 4.1.1 (Jelly Bean) (Stand: September 2012)
Zu den Android Smartphones in unserer Datenbank

 

Apple iOS

Apple arbeitet für Apple. Daher hat das iPhone natürlich auch sein eigenes Betriebssystem. Das iOS besitzt ein Apple-typischen Design samt übersichtlicher Menüführung, kurze Reaktionszeiten und eine enorme Vielzahl an Apple-Features. Der App-Store ist mit über 500.000 Apps randvoll gefüllt, welcher auch scharf kontrolliert wird. Anders als Android ist das iOS nur auf Apple-Geräte beschränkt. Wer jedoch bereits mit Apple in Kontakt gekommen ist, wird sich mit iOS sofort wohl fühlen.

Die Zukunft von Apple iOS ist fest gesichert. Für manche längst Kult, wird auch zukünftig Apple alles daran setzen seinen Status zu erfüllen, und neue Innovationen auf den Markt bringen zu können.

Derzeitg aktuell ist die iOS Version 5.1.1 bzw. 6 Beta 4 (Stand: September 2012)
Zu den iPhones in unserer Datenbank

 

Windows Phone 7 und 8

Die Weiterentwicklung von Windows mobile (jetzt Windows Phone Classic), ist erst seit Ende 2010 auf dem Markt aktiv. Windows Phone 7 ist für die Bedienung mit Fingern und Multi-Touch konzipiert und unterteilt die Schwerpunkte Kontakte, Office, Bilder, Social Networks, Musik, Video und Spiele in „Hubs“. Auf dem Windows-Marketplace findet sich eine gute Auswahl an Apps.

Microsoft stellt hohe Anforderungen an ein Gerät welches Windows Phone 7 benutzen darf. So muss das Gerät mindestens 256 MB Arbeitsspeicher und 8 GB Flash-Speicher besitzen, über einen integrierten Prozessor mit einer Taktfrequenz von mindestens einem Gigahertz samt separaten Grafikprozessor mit DirectX-9-Unterstützung verfügen, ein GPS-Empfänger und verschiedene Sensoren müssen ebenso wie ein kapazitiver Multi-Touchscreen verbaut sein. Auch ist laut Microsoft eine individuelle Anpassung der Oberfläche durch einen Hersteller untersagt. Wer Windows Phone nutzt, findet sich also unabhängig des Geräteanbieters immer sofort zurecht.

Derzeit existieren Geräte von HTC, LG und Samsung mit dem Betriebssystem.

Windows Phone hatte von Beginn an einen schweren Stand gegenüber den Marktführern Android und iOS. Die Allianz zwischen Microsoft und Handy-Weltmarktführer Nokia im Februar 2011 bietet zumindest eine gute Basis für die zukünftige Entwicklung des Betriebssystems von Microsoft.

Auch zeigt das Update auf die Version 7.5 (Mango), dass in Zukunft die Nutzung von Smartphones mit Windows Phone durchaus eine zu beachtende Alternative darstellen kann.

Mit Windows Phone 8 ist bereits die neueste Version angekündigt wurden. Diese beinhaltet ein aktive Unterstützung von Dual- und Quadcore Prozessoren, höheren Bildschirmauflösungen und zahlreichen weiteren Anwendungsmöglichkeiten wie NFC. Programme wie Skype, Nokia Maps oder der Internet Explorer 10 sind serienmäßig bereits vorinstalliert. Für Geräte die bisher mit Version 7.5 oder geringer laufen wird es laut Microsoft kein Update auf Windows Phone 8 geben.

Dafür werden sich Nutzer von Windows Phone 8 auch sofort auf anderen Geräten mit Windows 8, wie z.B. PC, Laptop, Tablet (Surface), wo das selbe Bedienkonzept greift zurechtfnden. Entwickler sollen zudem nur einmal für den Einsatz auf allen Geräten entwickeln müssen.

Zu den Windows Phones in unserer Datenbank

 

bada-OS

Samsung bietet mit bada-OS ein eigenes Betriebssystem für seine Modelle der Wave-Serie. Besonders die leichte Verständlichkeit des Betriebssystems zeichnet es für Einsteiger aus. Apps und Widgets sind auf mehrere Bildschirme verteilbar. Der sortierte Samsung Apps Store verfügt über circa 7.000 Apps.

Die Zukunft von bada-OS ist an die Fortsetzung der Wave-Reihe geknüpft. Da Samsung weitere Modelle angekündigt hat (inklusive bada 3.0 im 3.Quartal 2012) wird es wohl das Betriebssystem noch in naher Zukunft geben.

Die aktuelle Version ist bada 2.0. (Stand: September 2012)
Zu den Samsung WAVE Modellen in unserer Datenbank

 

BlackBerry OS

Das Betriebssystem für die gleichnamigen Smartphones von RIM, zählt nach wie vor durch die Verbreitung von BlackBerry Handys zu den am häufigst genutzten OS. Besonders für den Business-Bereich zugeschnitten setzt es auf hohe Ansprüche in puncto Sicherheit und Datenverarbeitung/Organizerfunktion. Applikationen können in der BlackBerry App World heruntergeladen werden.

In Zukunft wird das hauseigene Betriebssystem auch weiterhin geupdatet werden. Das klassische OS wird dabei BlackBerry 10 (BBX) weichen. Im Juni 2012 wurde der Erscheinungstermin von BlackBerry 10 auf das erste Quartal 2013 verschoben, mehr als ein Jahr nach dem ursprünglich geplanten Termin.

Die aktuelle Version ist BlackBerry OS 7.1 (Stand:September 2012)
Zu den Blackberrys in unserer Datenbank

 

HP web OS

webOS ist ein Smartphone-Betriebssystem der Firma HP Palm. webOS ist ein Multitasking-Betriebssystem für Smartphones bei der sich mehrere gleichzeitig geöffnete Anwendungen über eine Live-Vorschau durchblättern lassen. Ebenfalls wird dabei Multitouch unterstützt. Besonders stechen bei web OS die Organizer-Funktionen heraus. Per Technik „Synergie“ können mehrere Features wie verschiedene Kalender in einer Anwendung zusammengefasst werden. Der HP App Catalog bietet eine vergleichsweise kleine Auswahl an Applikationen.

Ende 2011 gab HP bekannt, WebOS im Laufe des Jahres 2012 als Open-Source-Software freizugeben.

Die aktuelle Version ist webOS 3.0.5 (Stand:September 2012)