Bis 2015, so der Plan, soll LTE in unseren Breiten flächendeckend verfügbar sein und die dritte Generation UMTS ablösen.

„Long Term Evolution“, kurz LTE, kann das mobile Internet theoretisch auf Datenraten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) beschleunigen.

Vorteile LTE:

  • Kürzere Wartezeiten: Selbst bei einer flotten UMTS-Verbindung bauen sich Internetseiten oft quälend langsam auf. Schuld ist die „Latenz“, auch Ping-Zeit genannt. Bei UMTS beträgt sie etwa 40 Millisekunden. So dauert es schon mal 30 Sekunden, bis eine Seite mit vielen Bild- und Textelementen komplett erscheint. LTE verkürzt die Latenz auf rund fünf Millisekunden.
  • Schnellere Downloads: Beim Überspielen großer Dateien erreicht UMTS erst nach einigen Sekunden die maximale Datenrate. LTE gibt sofort Vollgas.
  • Längere Akkulaufzeit: Aktuelle Smartphones müssen meist schon nach einem Tag ans Ladegerät. Die LTE-Technik soll raffinierte Energiesparmodi ermöglichen und so die Akkulaufzeiten verlängern.

Derzeit sind insbesondere die Telekom und Vodafone beim LTE Netzausbau Vorreiter, gefolgt von o2. E-Plus bietet derzeit keine seperaten LTE Tarife an.

LTE ist allerdings nicht gleich LTE, so wird in Deutschland auf drei Frequenzen gefunkt: auf 800, auf 1.800 und 2.600 Megahertz.

  • 800 Mhz Bereich: Telekom, Vodafone, o2
  • 1800 Mhz: Nur Telekom
  • 2600 Mhz: Telekom, Vodafone, o2, E-Plus (im Aufbau)

Um LTE nutzen zu können benötigt man also nicht nur ein LTE fähiges Smartphone. Dieses muß auch den entsprechenden Frequenzbereich des Anbieters unterstützen, was sich insbesondere beim iPhone5 bemerkbar macht. Derzeit ist die Zahl der Smartphones die LTE unterstützen noch sehr überschaubar.

Nachfolgend die Übersicht, welche Geräte welche Frequenzbänder nutzen:

Weltweite LTE Frequenzen:

  •  Nordamerika: 700 MHz und 2100 MHz, T-Mobile auch auf 1900 Mhz
  • Westeuropa, Mittlerer Osten und Afrika: 800 MHz, 1800 MHz und 2600 MHz
  • Osteuropa: 800 MHz, 900 MHz, 1800 MHz, 2300 MHz und 2600 MHz
  • Asia-Pazifik: 850 MHz, 1800 MHz, 2100 MHz, 2300 MHz, 2500 MHz